Cute Blue Flying Butterfly

23 Februar 2018

Gertrude grenzenlos von Judith Burger



Titel: Gertrude grenzenlos
Autor/in: Judith Burger
Gelesen von: Natalia Belitski 
Einzelband
Einband: Hardcover/Hörbuch
Preis: 12,95 / 16,95 € Amazon
240 Seiten/4 Stunden 40 Minuten 
Genre: Kinderbuch (ab 9 Jahren)
Bewertung: Top

Fazit:

Für mich ein guter Einblick in die DDR mit einer Freundschaft, die nicht sein darf. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen.

Klappentext:
"Wer heißt denn schon Gertrude?! Gertrude ist neu in Inas Klasse und sie ist anders als alle Mädchen, die Ina kennt: Sie trägt Westklamotten, ihr Lächeln haut einen um und niemand hat so klare blaue Augen. Aber Gertrude ist auch deshalb anders, weil ihr Vater Dichter ist und die Familie einen Ausreiseantrag gestellt hat. Damit sind sie in den späten 70er-Jahren in der DDR Staatsfeinde. Nicht nur die Schule ist gegen ihre Freundschaft, auch Inas Mutter macht sich große Sorgen. Alles gerät aus den Fugen. Was soll man machen, wenn man die Freundin fürs Leben gefunden hat, aber alles so kompliziert ist? Ina und Gertrude schmieden einen Plan: Kommando Rose, um ihre Freundschaft gegen alle Widerstände leben zu können. Eine Geschichte über eine große Freundschaft – einfühlsam, direkt und mitreißend erzählt."
Bewertung:
Ich habe das Hörbuch gehört, es war die gekürzte Fassung. Die Stimme der Sprecherin empfand ich als angenehm und ich konnte ihr gut zuhören.

Das Hörbuch ist ein Kinderbuch, welches mir sehr gut gefallen hat.
Es spielt in der Zeit der DDR und in dieser wohnt Ina. Ina ist eher eine unterdurchschnittliche Bürgerin, öfter mal stört sie oder trägt nicht so ganz zur Sache dazu. Gertrude kommt ihr da schon gelegen, denn diese ist total anders. Sie trägt Westklamotten, ihre Familie hat einen Ausreiseantrag gestellt und wird daher schon etwas ausgegrenzt. Sie sind quasi Staatsfeinde.

Da das Buch in der DDR spielt, bekomme ich so einen guten Blick in den Alltag des Lebens. Auch wie es ist, nicht dazuzugehören wie Gertrude und wie abgeschottet die Bürger leben. Den Kindern wird diese heile Welt von den Erwachsenen vorgelebt und manchmal auch nicht recht erklärt, warum manches so ist. Ich glaube, die Erwachsenen haben da auch mehr Angst und erkennen eben das große Ganze öder wissen eben mehr.

Es geht auch um die Freundschaft, die zwischen Gertrude und Ina so nicht bestehen darf, da Gertrude eben als Staatsfeindin gilt und Ina dazu nicht gehört.

Kommentare:

  1. Huhu Sine,
    nach dem Mondmädchen, ist dies ein weiteres Hörbuch, welches ich mit Genuss höre. Bin zwar erst bei CD 2, aber es begeistert mich schon jetzt.
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mel :)

      ja ich fand es wirklich schön, viel Spaß damit :)

      Löschen