Cute Blue Flying Butterfly

Der Kuss der Göttin - Aprilynne Pik

Name: Der Kuss der Göttin

Autor: Aprilynne Pike

Verlag: cbj 

Preis: 16,99 




Bewertung: ♥




Fazit

Mich hat das Buch nicht gefesselt und ich habe viel mehr erwartet.  Da die Grundidee nicht schlecht ist und das Buch nicht total durchfällt, erhält das Buch 3 Herzen.

Inhalt

Die 17-jährige Tavia ist ein Wunder: Sie hat als Einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Doch plötzlich hat sie Visionen von einem seltsam altertümlich wirkenden Jungen, der sie vor einer großen Gefahr warnt. Und bald wird sie von mysteriösen Männern verfolgt. Tavia flieht gemeinsam mit Benson, ihr einziger Vertrauter und gleichzeitig ihre große Liebe. Sie finden heraus, dass Tavia eine Göttin ist: Vor Urzeiten wurde sie dazu verdammt, immer wiedergeboren zu werden, immer auf der Suche nach ihrem Seelenpartner. Ihre Verfolger sind die Reduciata, die einen ewigen Kampf gegen die Götter führen. Ihre einzige Hoffnung ist Quinn, der Junge aus ihrer Vision. Nur mit ihm ist Tavia unverwundbar und kann gegen die Reduciata bestehen. Doch dafür müsste Tavia Benson verlassen …
Quelle: cbj

Bewertung

Da ich Elfenkuss ganz gut fand, habe ich auch dieses Buch der Autorin in die Hand genommen. Und dachte, dass wird bestimmt ein bissl besser als Elfenkuss.

Plus

Die Geschichte über die Göttin, die dauernd wiedergeboren wird und ihren Seelenpartner zu finden um die Menschheit zu retten, fand ich ganz interessant.
Dieses fand ich auch ganz gut.
Auch Tavia mochte ich ganz gerne und auch Quinn. Für Benson hatte ich nicht so viel übrig, woran das genau lag, kann ich nicht genau sagen. War mir halt von Anfang an nicht sympathisch.
Auch den Schreibstil fand ich ganz gut. Dadurch kommt man sehr flüssig durch das Buch.
Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet. Es ist zum verlieben. Besonders das Gold lässt das 

Minus

Diese Dreiecksgeschichte regt mich echt auf, ich hasse Dreiecksgeschichten.
In zwei Typen verliebt zu sein, passiert ja mal, aber beide zu veräppeln, egal wie nett man ist, ist nicht normal...


Des Weiteren ist es so, dass ich das Buch nicht spannend finde. Es ist zwar leicht geschrieben, aber mir fehlt das gewisse Etwas, das ich das Buch nicht aus der Hand legen kann.

Kommentare:

  1. hey:)
    schöne Rezi:) Ich fand Elfenkuss auch ganz gut, hat mich dann aber nicht wirklich gefesselt.
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Dann ist das bestimmt auch nicht so wirklich was für dich :S
      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Hi :)
    Das mit der fehlenden Spannung kann ich gut verstehn, hab das Buch vor einiger Zeit auch gelesen.
    Ebenso bin ich auch überhaupt kein Fan von Dreiecksbeziehungen und kann dich vollkommen versteh. xD

    Lg, Mell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey )
      schön das du es ähnlich siehst wie ich :)
      Liebste Grüße

      Löschen