Cute Blue Flying Butterfly

Atlantia von Ally Condie

Quelle: Fischer

Bewertung: 5/5

Name: Atlantia

Autor: Ally Condie

Verlag: Fischer

ISBN: 978-3-8414-2169-2

Preis: 16,99 Euro

Seiten: 416 


Fazit 

Ich habe viel erwartet von Atlantia und habe auch viel erhalten. Das Buch konnte mich die ganze Zeit über fesseln und war ein Genuss Rio zu begleiten :)

Klappentext 

"Zwillinge. Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt.
Doch das Schicksal trennte sie.
Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen.
In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet."

Bewertung

Bay und Rio können sich entscheiden, Land oder Wasser. Aber nur eine kann an Land gehen. Rio hat Bay versprochen bei ihr zu bleiben und damit unter Wasser, aber Bay entscheidet sich für das Land. Und nun versteht Rio die Welt nicht mehr. Sie macht sich auf die Suche nach den Gründen und zu ihrer Schwester.

In Rio kann ich mich gut hineinversetzen. Sie ist auf Grund ihres Geheimnisses ein bissl abgeschottet. Was man auch gut verstehen kann. Sie ist eine Sirene. Es ist ja schon ein bissl diskriminierend. Ich bin schon sehr gespannt, was sich hier hinter einer Sirene versteckt und wie es ihr hilft, ihre Schwester zu finden. Auch wie sie darauf reagiert, dass ihre Schwester geht, kann ich gut nachvollziehen. Ich wäre auch ziemlich fassungslos gewesen. Und an ihrer Stelle hätte ich mich dann auch auf die Suche nach Antworten gemacht. Denn es hat ja nichts darauf hingedeutet, warum sie das macht.
Ich bin auch sehr gespannt, was Bay für ein Mensch ist und was ihre Beweggründe waren.
Von Maire habe ich ein sehr widersprüchliches Bild. Das liegt wohl an den Glauben von Rio, dass sie nicht gut ist und einigen Anzeichen, dass da mehr hinter steckt. Sie ist immer sehr geheimnisvoll. Ich denke, sie sagt Rio auch nicht immer die Wahrheit, denn Rio würde ihr eh nicht glauben. daher versucht sie ihr Vertrauen zu erhalten. Es ist ja auch die Einzige Familie die noch da ist.
Nevio ist auch kein netter Zeitgenosse. Er ist immer irgendwie komisch zu Rio. So herablassend. Außerdem erfährt man je weiter man das Buch liest, immer mehr über ihn.

Es wird aus der Sicht von Rio erzählt. So erhalte ich alle Information, die Rio auch hat und bin immer auf das nächste gespannt, was sie rausfindet.

Die Unterwasserwelt war sehr interessant. Es ist tatsächlich vorstellbar, das man sowas machen kann. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, an was man alles denken muss. 



Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich möchte Atlantia auch unbedingt lesen, aber bis jetzt habe ich es noch nicht.

    Ich hab aber auch schon einiges Gutes gehört, lange lässt es bei mir bestimmt nicht mehr auf sich warten.

    Liebe Grüße
    Emma

    www.emmibooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emma :)

      Ne sollte nicht mehr lange warten müssen. Ich fand es wirklich gut. Lesen lohnt sich ;)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Huhu :)

    das Buch habe ich mir auch schon oft angeguckt. Du scheinst ja sehr angetan zu sein, ich glaube, ich lasse es mal vorsichtshalber auf die WuLi wandern ;). Schöne Rezi!

    Liebe Stöbergrüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey

      du bist ein Schatz ♥
      Ja lass es mal vorsichtshalber drauf wandern, vielleicht ergibt es sich ja i-wann ;D

      Liebste Grüße

      Löschen