Cute Blue Flying Butterfly

Unsterblich - Tor der Dämmerung von Julie Kagawa

Quelle: Heyne fliegt

Bewertung: 5/5

Name: Unsterblich 
Tor der Dämmerung

Autor: Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt

ISBN: 978-3-453-26857-9

Preis: 16,99 Euro

Seiten: 608 


Fazit 

Der Anfang und das Ende des Buches gefallen mir sehr gut. Den dritten Abschnitt fand ich ein bissl langgezogen und nicht deswegen nicht ganz so spannend. Trotzdem war es ein wirklich gutes Buch und hat die 5 Sterne verdient :)

Klappentext 

"Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.
Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hofft, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …"
Bewertung

Allison Leben war bisher nicht einfach. Ihr Leben ist nicht viel Wert in der Welt der Vampire. Doch eines Tages entscheidet sie sich, statt zu sterben, unsterblich zu werden. Aber es entwickeln sich wieder neue Probleme.

Auf Julie Kagawa neues Werk bin ich schon sehr gespannt. Die Plötzliche Fee Reihe fand ich schon sehr schön. Daher hoffe ich hier, auf eine ähnliche gute Reihe.

Der Klappentext verspricht schon viel. Und hört sich einfach an, als ob einen viel geboten wird.

Allison ist mir von der ersten Seite sehr sympathisch. Sie hat einen eigenen Witz mit dem sich mit einfach zum Lachen bringen kann. Außerdem hat sie einige sarkastische Züge an sich, was ich sehr witzig finde. Dadurch wird der Geschichte eine Leichtigkeit gegeben.
Die ersten Augenblicke als Vampir sind sehr interessant gestaltet. Es wird erklärt, was sie fühlt und das finde ich sehr informativ. Es ist ja an sich immer das gleiche, aber bei ihr wird es einfach mit besseren Worten umschrieben. So kam ich Allie noch näher.
Alles was sie macht, kann ich auch sehr gut nachvollziehen.
Sie möchte natürlich auch ihre Menschlichkeit bewahren, als Vampire. Teilweise habe ich damit ein Problem. Ich will auch kein reißendes Tier sehen, aber sie ist eben kein Mensch mehr. Ich kann sie ja auch nachvollziehen und sie muss ja nicht alles an Menschlichkeit verlieren.
Daher gefällt mir der dritte Abschnitt nicht so gut. Auch zieht dieser sich ziemlich hin. Ich finde dieser hätte auch um eine Ecke kürzer sein können. Dadurch das es auch immer das gleiche ist, finde ich es auch nicht wirklich fesselnd.
Im vierten Abschnitt wird es richtig spannend und es ist wieder viel los. Auch hier kommt Allies Menschlichkeit durch, die mich meistens aber nicht mehr so ärgert. Nur noch in gewissen Momenten.

Stick ist mir von der ersten Seiten unsympathisch. Ich denke mal, dass es auch so sein soll. Er ist einfach schwach und bewegt sich nur in Angst. Ein schreckliches Leben und er selber könnte so nicht überleben. Aber er hat ja Allie, zum Glück.

Es wird aus der Sicht von Allison erzählt. So lässt mich Allies Handeln gut nachvollziehen und ich bekomme einfach jeden weiteren Schritt von Allie mit :)

Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Buch :D

Kommentare:

  1. Tolle Rezi und schöner Blog. Ich glaube ich schaue hier mal öfters vorbei.
    LG, Clary :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claray

      dankeschön, das freut mich :)

      Liebste Grüße

      Löschen