Cute Blue Flying Butterfly

Geistermond von Ina Linger & Cina Bard



Titel: Geistermond
Autor/in: Ina Linger & Cina Bard
Reihe: Einzelband
Einband: Taschenbuch
Preis: 9,99 € kaufen
Seiten: 252
Genre: Fantasy
Bewertung: 4 von 5 Punkten


Spannendes Buch mit Geistern, dem Geisterleben und einer kleinen Detektivgeschichte. Hat mir ganz gut gefallen und es hat Spaß gemacht es zu lesen. An den Schreibstil musste ich mich am Anfang aber etwas gewöhnen. 
"Nach einem Sturz erwacht Amy im Krankenhaus – allerdings nicht in ihrem im Koma liegenden Körper, sondern als Geist. Zu ihrem Glück ist sie nicht allein in der ihr noch unbekannten und beängstigenden Geisterwelt: In Jared findet sie einen Beschützer, der auch ihre Hilfe braucht. Um endlich Frieden zu finden, soll Amy, Tochter eines Polizisten, ihm helfen, den Täter aufzuspüren, der ihn vor zwei Jahren ermordet hat. 
Amy lässt sich auf dieses Abenteuer ein und steckt schon bald in einem unerwarteten Dilemma: Sie beginnt Jared sehr zu mögen – mehr als in einer Situation wie der ihren vernünftig ist …"
Die Story des Buches hört sich ja schonmal ganz interessant an. Amy liegt im Koma und taucht derweil als Geist auf um den Täter zu finden. Und dann tritt sie auf andere Geister und auf Jared.
Jared ist schon tot und ist ein Geist, da er noch was zu erledigen hat und das hängt mit Amy zusammen.
Ich lerne hier viel über das Geistersein und auf was Amy hier achten muss. Das ist dann auch immer spannend, was Geister alles können oder auch nicht können. Eine kleine Detektivgeschichte versteckt sich hier auch drin. Was besonders zum Ende sehr spannend wird.

Amy scheint das alles ganz gut aufzunehmen, obwohl sie natürlich als Geist einige Probleme hat, sich anzupassen. Es ja einiges neu für sie. Jared nimmt Amy auch die Angst die sie hat vor dem Unbekannten. Das finde ich sehr nett von ihm.
Jared hat sich schon eingelebt als Geist. Er hat daher die Regeln schon ganz gut drauf und weiß, wie man voran kommt. Er scheint sehr nett zu sein und braucht die Hilfe von Amy.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Amy in der dritten Person erzählt. Das hat mich am Anfang leicht irritiert, aber nach ein paar Seiten habe ich mich daran gewöhnt. 

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkte
Vielen Dank für die Autorin für die Bereitstellung des Buches. 

Kommentare:

  1. Hallo Sine, :)
    in der dritten Person habe ich in letzter Zeit auch sehr wenige Bücher gelesen. Kann manchmal wirklich eine Umstellung sein. Und es freut mich, dass dir das gelungen ist. :) Denn die Geschichte ist ja echt schön. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hey Marina :)

    ja war es für mich auch, aber ich habe mich ja zum Glück dran gewöhnt ;) Ja fand ich auch :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe :)

    ich weiß nicht, ob das ein Kandidat für meine Wunschliste wird, aber die Idee hört sich eigentlich ganz spannend an. Ich habe nur ein bisschen Angst vor der Liebesgeschichte, ich bin da doch immer so kritisch ^^'. Aber dir scheint es ja gefallen zu haben ^^. Schöne Rezi!

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Insi :)

      ja musst du mal selbst schauen, ich finde die Liebesgeschichte ist ganz gut gelöst ;)

      Liebste Grüße

      Löschen