Cute Blue Flying Butterfly

Zwischen Licht und Finsternis von Lucy Inglis



Titel: Zwischen Licht und Finsternis
Autor/in: Lucy Inglis
Verlag: Chicken House (Carlsen)
Reihe Band 1
Einband: Hardcover
Preis: 19,99 € kaufen? Amazon
Seiten: 400
Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Bewertung: 4 von 5 Punkten



Der Anfang war etwas holperig und auch das Ende kam mir etwas zu schnell, aber mittendrin war es recht spannend und ich konnte immer mehr mit Lily sympathisieren. 
"London, heute. Mädchen verschwinden. Und seltsame Kreaturen tauchen auf den Straßen auf. Fast wäre die 16-jährige Lily von einem zweiköpfigen Hund getötet worden. Doch urplötzlich steht Regan vor ihr – gut aussehend, geheimnisvoll und faszinierend. Merkwürdig, dass er ihre seltene Blutgruppe kennt, aber noch merkwürdiger, dass es angeblich eine Verbindung zwischen Lily, Regan und den verschwundenen Mädchen geben soll. Von einer auf die andere Sekunde befindet sich Lily in einem Strudel aus Verbrechen und Verrat, Verschwörung und Leidenschaft, Licht und Finsternis."
Lily ist ein Computerass und hilft damit ihrem Vater. Sie hat sich viel selbst angeeignet und auf einer Mission trifft sie auf einen komischen Hund und auf Regan. Und dann gibt es da noch die verschwunden Mädchen, die die beiden immer näher kommen.

Die ersten Seiten fand ich etwas schwierig und ich fand es nicht ganz so glaubwürdig. Lily war da doch sehr naiv. Später wird das viel besser, obwohl Lily sich oft in was hineinschmeißt, was gefährlich ist.

Lily ist ein kluges Mädchen, welches viel Ahnung von Technik hat. Sie ist aber gleichzeitig etwas naiv und leichtsinnig. Sie denkt zwar daran, wie sie eventuell aus Situationen wieder rauskommt, aber sie muss ja da nicht hineingeraten. Das fand ich auch etwas störend.

Regan ist total süß. Er sieht, wie viele andere, ja auch total gut aus, ist aber nicht so zutraulich. 
Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkte


Kommentare:

  1. Huhu Sine,

    das Buch habe ich schon seit einer Weile im Auge und eine 4 Sterne Bewertung hört sich da wirklich noch sehr gut an! =) Die Protagonistin finde ich sehr interessant, vor allem da es mich interessiert, wie ihre Computer Kenntnisse wohl in die Geschichte mit einfließen. Intelligente Charaktere machen immer viel Spaß, wie ich finde, dass sie aber gleichzeitig naiv ist, klingt wirklich nach einer etwas eigenen Mischung. ='D

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leni :)

      ich bin sehr gespant, wie du es vielleicht beim Lesen finden wirst. Man hat ja doch einfach unterschiedliche Meinungen ;)

      Löschen