Cute Blue Flying Butterfly

Das Licht von Aurora von Anna Jarzab


Titel: Das Licht von Aurora
Autor/in: Anna Jarzab
Verlag: Loewe
Reihe: Reihe Band 1
Einband: Hardcover
Preis: 17,95 € kaufen
Seiten: 448
Genre: Jugendbuch
Bewertung: 4 von 5 Punkten


Am Anfang war ich ja nicht so begeistert von dem Buch, was wohl an der unbedachten Art von Sasha lag. Diese hat sich im Laufe des Buches aber merklich weiterentwickelt. Ab dem Punkt kann ich das Buch auch noch kaum aus der Hand legen. Die Story über die Parallelwelten finde ich sehr interessant und auch nicht ganz abwegig. Daher war es wirklich sehr spannend. Da mir der Anfang mit Sasha aber nicht so gut gefallen hat, muss ich leider einen Punkt abziehen. Aber ich bin schon sehr gespannt auf Teil 2. 
"Ich hatte nicht das Gefühl, als würde er nach Aurora gehören. Ich hatte eher das Gefühl, als würde er zu mir gehören, egal wo ich war. Aber das lag ja nicht in meiner Hand und in seiner auch nicht. 
Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören ... "
Ok, der Einstieg in das Buch, also den Prolog, fand ich verwirrend.
Danach kam ein Kapitel mit Thomas. Das fand ich wieder sehr interessant.

Sasha ist ein ganz normales Mädchen, was ein bisschen ein Außenseiter ist. Sie hat eine Freundin, ihre Bücher und ihren Großvater.
Sie würde am liebsten wie ihre Romanheldin sein und auch fremde Welten erkunden. Dazu kommt sie nun die Gelegenheit. Da sie abenteuerlustig ist und endlich mal raus möchte und was erleben will, ist das das perfekte Abenteuer.
Als sie dann in der anderen Welt ist, kann sie es natürlich erstmal gar nicht glauben. Es ist natürlich alles verwirrend für sie. Und dann tut sie etwas ziemlich dummes, was sie als sehr mutig ansieht. Besonders, nachdem sie erkennt, das sie tatsächlich in einer anderen Welt ist und bekannt ist.
Je mehr Sasha in die Welt von Aurora reingezogen wird, desto mehr Dummheiten begeht sie. Das nervt mich ein bisschen. Ich kann schon nachvollziehen, dass sie Angst hat, aber einfach irgendwas machen, Hauptsache sie wartet nicht ab und beobachtet erstmal alles.
Außerdem ist sie an manchen Stellen einfach nur trotzig und denkt nicht wirklich nach.
Einmal denkt sie, dass sie eifersüchtig auf Juliana ist, weil sie ihre Eltern noch hat. Wenn man darüber jetzt ein bisschen nachdenkt, sieht man, dass Juliana auch fast zwei nicht vorhandene Elternteile hat plus ein Stiefmonster, welches ihr das Leben schwer macht.

Nach einer Zeit, so nach 150 Seiten, entwickelt sich Sasha auch immer mehr. Denkt mehr nach und handelt nicht immer ganz so unbedacht. Oder wenn sie es tut, dann ist es nicht so gravierend. Und das hält bis zum Ende durch. Daher empfinde ich sie sympathischer und es machte richtig Spaß sie zu verfolgen.

Thomas scheint seine Ziele fest vor den Augen zu haben und weiß sich durchzusetzen. Aber auch er ist nicht ohne Fehler. Sein größter ist wohl seine Loyalität gegenüber den falschen Leuten. Trotzdem mag ich ihn.

Nach und nach wird es immer spannender und es wird auch wissenschaftlich erklärt, wie das alles existiert. Das finde ich ja sehr interessant. Unglaubwürdig finde ich das jetzt nicht, habe schon oft davon und darüber gelesen.

Die einzelnen Abschnitte sind meistens aus der Ich-Perspektive von Sasha. Am Anfang aber jedes großen Abschnittes wird über Thomas und auch manchmal über Juliana berichtet. Was ich ja sehr spannend finde. Mehr Perspektiven finde ich immer besser und spannender. 
Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten
Reihenfolge:

 

Kommentare:

  1. Hier bin ich zum Gegenbesuch :) Du hast einen wirklich schönen Blog.

    Dieses Buch hatte mich schon länger interessiert. Deine Rezension ist wirklich ausführlich und gut strukturiert. Ich habe es gleich mal auf meine Wunschliste geschrieben. ;)

    Liebe Grüße
    Sarah.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sarah :)

      Danke für deinen Besuch ;)
      Super, vielen Dank für deine ganzen Komplimente ;) Ich hoffe, wenn du das Buch liest, wirst du es mögen :)

      Löschen