Cute Blue Flying Butterfly

Changers - Oryon von T. Cooper und Allison Glock



Titel: Changers - Oryon
Autor/in: T. Cooper und Allison Glock
Verlag: Kosmos
Reihe: Band 2
Einband: Hardcover
Preis: 16,99 € kaufen
Seiten: 368
Genre: Jugendbuch
Bewertung: 4 von 5 Punkten



Den zweiten Teil fand ich genauso spannend wie den ersten Teil und ist sehr gut zu lesen. Die letzten 100 Seiten fand ich am Spannendsten und ich bin sehr gespannt auf Teil drei. Dieser Teil macht wirklich Lust auf mehr und ich werde durch ihn noch mehr angefixt, die Reihe weiter zu lesen. 
"Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte! 
Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht – und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt. "
Das ist der zweite Teil der Reihe. Hier findet ihr die Rezension zu dem ersten Teil, wenn ihr den noch nicht gelesen habt.

Und da ist er wieder. Dieses Mal als Junge. Das ist auch wieder eine Umstellung nach dem man ein Jahr ein Mädchen war. Dieses Mal ist er nicht so geschockt, liegt wohl einfach daran, dass er weiß, was auf ihn zukommt, nicht so wie letzte Mal. Trotzdem hat er einfach wahnsinnige Angst und ehrlich gesagt, wer hätte das nicht. Ich schon. Das ist echt verrückt und dann ganz besonders noch mit den ganzen Hormonen...
Auch lernt er auf Grund seiner Hautfarbe, was Vorurteile bedeuten. Das bekommt man ja meistens nicht so richtig mit, wenn man davon nicht betroffen ist. Das hat mich teilweise schon richtig getroffen. Besonders wie sie mit ihm umgehen nur auf Grund der Hautfarbe. Echt erschreckend.
Da er ja noch auf die alte Schule geht, kommt er auch mit den alten Freunden und Feinden zusammen. Und da merkt man, dass sich zwar sein Äußeres ändert aber nicht sein Inneres. Das ist echt bemerkenswert.

Auch die anderen Freunde und Feinde benehmen sich gleich. Natürlich nicht genauso, denn sie haben ja jetzt wieder einen Jungen vor sich und da die Geschlechter eben anders denken, benehmen sich eben anders. Seine Eltern und seine Changers-Leute helfen ihn auf Grund der Gemeinschaft und der Geheimhaltung schon aus gewissen Dingen raus. Auch haben beide Elternteile ein ganz anders Verständnis.

Die Story finde ich weiterhin spannend. Ich muss einfach wissen, was er die nächsten zwei Jahre noch ist, was noch passiert (nach diesem Band noch mehr) und für was er sich am Ende entscheidet oder ob er sich eventuell nicht entscheiden muss. alles sehr faszinierend. Auch das er eher ein verstecktes Leben vor den 'normalen' Menschen führen muss, stelle ich mir als schwierig vor. Meistens bekommt er das auch gebacken.

Das Buch lässt sich locker durchlesen. An manchen Stellen ist es etwas zäh, besonders dieser wiederholende Changer-Kram fand ich nicht so spannend. Es lag aber auch daran, da die Veranstaltungen ja eher steif sind. Auch in diesem Band zeichnet er seine Erfahrungen in seiner Chronik auf. 
Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkte
Vielen Dank an den Verlag und lovelybooks für dieses Buch.

Kommentare:

  1. Huhu Sine,
    darauf warte ich leider noch.
    Band 1 fand ich ganz ok, hab es damals durch die LB Challenge gelesen und hab dann auch die anderen Bände gewonnen, weil ich in den Top Ten war, leider kommt es nun irgendwie bei keinem von uns an :(
    Auf jeden Fall klingt dieser Blickwinkel auf die Vorurteile den du erwähnst interessant :-) Bin schon gespannt wie die Geschichte weiter geht^^
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja :)

      oh du hast alle Bänder gewonnen, das finde ich ja toll auch wenn der erste Band nicht so überragend war. Ich hoffe, es kommt bald an und du kannst dir bald selber ein Urteil darüber bilden ;)

      Liebste Grüße

      Löschen