Cute Blue Flying Butterfly

Resurrection Inc. von Kevin J. Anderson


Titel: Resurrection Inc.
Autor/in: Kevin J. Anderson
Verlag: Papierverzierer Verlag 
Reihe: Einzelband
Einband: Klappenbroschur
Preis: 14,95 € kaufen
Seiten: 400
Genre: Jugendbuch
Bewertung: 5 von 5 Punkten



Ich habe von dem Buch was ganz anderes erwartet. Nichts schlechtes nur anders eben. Aber es war so viel mehr. Es war überraschend und besonders bei Nathan kann ich nicht erahnen, was er als nächstes macht. Und es war einfach nach kurzer Zeit schon außerordentlich spannend. Ein sehr schönes Buch.
"Die Firma Resurrection Inc. lässt die Toten wiederauferstehen. Ausgestattet mit einem Mikroprozessor im Gehirn, einem synthetischen Herzen und künstlichem Blut, wird aus einer frischen Leiche ein Hausdiener für jedermann. Für den entrichteten Kaufpreis erhält man einen vorprogrammierten Diener, dessen Erinnerungen an sein letztes Dasein völlig erloschen sind und der lediglich auf Befehle regiert. 
Vermutlich. 
Doch bei Danal ist das anders."
Dieses Buch ist wirklich spannend. Die Idee finde ich auch sehr gut. Es geht darum, dass aus toten Körpern, die nicht zu sehr geschädigt worden sind, Diener gemacht werden. Dadurch verlieren sie ihre Erinnerungen und gehorchen. Da haben sie einen Interessante Resource benutzt. Nur Danal ist anders.

Danal ist nach seinem Tod als Diener wieder erwachst, ist aber so ganz anders als die anderen Diener. Er denkt und das ist immer sehr interessant zu verfolgen. Er versucht das teilweise zu unterdrücken, kann aber trotzdem wie andere Diener, keine direkten Befehle missachten.

Rodney arbeitet bei der Firma, der diese Diener erstellt. Gewissensbisse hat er nicht wirklich, aber er hat Angst, dass er später auch so enden wird und das will er auf jeden Fall verhindern, obwohl seine direkte Vorgesetzte es wohl zu gerne sehen würde.

Jones arbeitet in der Gilde und ist ein Soldat. Jetzt beschützt er die Diener. Er wirkt auf mich immer so, als ob er das System etwas in Frage stellt. Besonders sein späterer Verlauf im Buch ist sehr interessant. Ich hätte ihn ganz anders eingeschätzt.

Nathan ist der Chef der Resurrection Inc. und hat große Ziele. Er ist aber schon sehr fixiert auf diese und erkennt andere Meinungen eher schlecht an. Er ist schon halbwegs ein Genie und denkt sich allerlei Zeugs aus. Ich kann ihn nicht so direkt durchhauen, was sein eigentliches Ziel ist. Manchmal denke ich zwar, ich weiß was, was sich dann aber wieder als unwahr herausstellt.

Alle Charaktere sind eher etwas unnahbar gezeichnet. Aber trotz dessen mag ich alle Personen auf ihre Art. Jeden kann man ganz gut nachvollziehen, mag er noch so irre sein. Und gut und böse, ja das gibt es ja nicht direkt. Es wird einfach viel manipuliert.

Das Buch selbst berichtet aus den verschiedenen Sichten von den verschiedenen Personen . Jedes Kapitel geht um jemand anderen. So kann ich diese Leuten in dieser Welt folgen.
Es ist mit viel Technik bestückt und macht in dieser Zeit alles nur noch digital. So das der Abdruck auch nachvollziehbar ist und ohne das man gar nicht oder schlecht leben könnte. Es ist einfach überall. Was ich auch toll finde, ist dass das Buch in verschiedene Abschnitte unterteilt ist, besonders ab den zweiten wird es für mich richtig spannend, da ich auch einige Blicke in die Vergangenheit werfen kann. Und ab Ende des ersten Abschnitte nimmt das Buch richtig fahrt auf und es kommen zahllose unglaublich Ereignisse ans Tageslicht, alles wirklich verworren. 

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkte

Kommentare:

  1. Huhu meine Liebe :)

    sehr schöne Rezi mal wieder und sehr interessantes Buch, das du uns hier vorstellst. Das klingt doch echt spannend und das Thema des Buches klingt toll. Oh man, schon wieder ein Kandidat für die Wunschliste! xD

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Insi :)

      danke :* Haha, du solltest lieber nicht zu oft vorbei kommen ;)

      Liebste Grüße

      Löschen