Cute Blue Flying Butterfly

Verliebt in Hollyhill von Alexandra Pilz



Titel: Verliebt in Hollyhill
Autor/in: Alexandra Pilz
Verlag: Heyne
Band 2 von 3
Einband: Hardcover
Preis: 16,99 € kaufen? Amazon
Seiten: 384
Genre: Jugendroman
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten



Band 2 enthält für mich eine kleine Steigerung zu Band 1 und hat mir noch besser gefallen. Besonders zum Ende hin fand ich es mit Emily und Matt sehr schön.  
"Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …"
Das ist der zweite Band der Reihe.

Emily ist wieder in Hollyhill und bei Matt, was auch nicht so einfach ist. Beides nicht. Hollyhill reist durch die Zeit und Matt ist unnahbar und anstrengend wie eh und je. Besonders die Zeitreise hat es in sich, da Emily gar keine Erfahrung hat und dann muss sie sich auch noch als Dienstmädchen beweisen. Das ist schon echt schwierig.
Manche Handlungen finde ich von Matt und Emily eher unbedacht. So werden sie bei Gespräche belauscht.

Ich finde, Emily geht aber trotzdem mit allem ganz gut um. Sie schluckt schon viel Ärger runter und versucht sich in der neuen Zeit zurecht zu finden. Chloe und Callum sind dabei aber etwas im Wege, obwohl Callum ihr bei einigen Geheimnissen hilft.

Chloe und Callum sind echt ein schwieriges Kaliber. Chloe erscheint eher wie die mega Zicke, aber Callum scheint eher wie jemand, der gerne andere bloßstellt, dabei aber auch der Wahrheit auf der Spur ist.

Matt kommt dagegen eher schlecht weg. Er ist launisch und teilweise auch arrogant. Das ist eher die harte Schale, aber es nervt trotzdem etwas. Es könnte auch eben etwas einfacher sein. Aber im Laufe der Story taut er wieder etwas auf.
Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Punkte



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen