Cute Blue Flying Butterfly

Der Winter der schwarzen Rosen von Nina Blazon



Titel: Der Winter der schwarzen Rosen
Autor/in: Nina Blazon
Verlag: cbt
Reihe: Einzelband
Einband: Hardcover
Preis: 16,99 € kaufen
Seiten: 544
Genre: Jugendbuch
Bewertung: 5 von 5 Punkten



Ein Buch im Gewand eines mysteriösen Wesens, was sich mir langsam genähert hat und am Ende dann ganz offenbart hat. Und das wirklich nur langsam, bis zum Ende war ich ratlos und Nina hat mich einfach wieder umgehauen, dafür gibt es einfach die volle Punktzahl. Das war mal wieder ein Meisterwerk von Nina 
"In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Lili Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die eine Schwester versteckt sich hier mit dem Junglord Janeik, um ihre verbotene, aber leidenschaftliche Liebe leben zu können. Die andere ist auf der Flucht vor der zerstörerischen Liebe eines Gestaltwandlers. Doch mit den dunklen Mächten spielt man nicht. Das beginnen auch Tajann und Lili bald zu ahnen. Denn etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ..."
Und wieder ein Buch was glitzert :) Total schön.

Und schon mal vorab, der Klappentext verrät schonmal wieder viel zu viel. Also Achtung!

Das Buch erzählt abwechselnd aus der Sicht von Tajann und Liljann. Es ist sehr interessant, was die beiden über einander denken. Manchmal ist es auch recht unterhaltsam. Die abwechselnden Sichten sind auch aus

Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein, obwohl sie Zwillinge sind. Aber keine eineiigen, sie sehen sich so grundverschieden aus, wie sie sind.
Tajann ist eher die stürmische mit Feuer im Blick. Die gerne mal sagt was sie denkt und einfach nur frei sein möchte. Tajann mag ich auf Grund ihrer ungestümen und egoistischen Art nicht so gerne.
Lili dagegen, ist eher die schüchterne, die lieber daheim bleibt und am liebsten nicht fort möchte. Lili mag ich dagegen sehr. Sie ist in sich gekehrt und verängstig, was ich auch verständlich finde.
Beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter, die eine eher in eine stärkere Richtung die andere eher zu ihrem Schlechten. Aber da sieht man wieder, was die Umstände mit einem machen können. Sehr interessant.

Und dann sind da noch die zwei Männer: Volok und Janeik. Beide sind recht komisch und ich kann einfach nicht erahnen, was sie wirklich denken. Janeik wirkt von Anfang an so als ob er gerne alles an sich reißt, das mag ich nicht so, aber er ist auch manchmal ganz anders. Volok wirkt dagegen am Anfang grob, aber er hat auch seine zarten Züge. Trotz dessen gibt es einfach auch bei ihm Momente, wo ich nicht weiß, ist er verrückt. Was ist das für einer.
Beide kann ich einfach total schwer einschätzen und das bleibt auch fast bis zum Ende so. Das erhebt auch die Spannung wieder ;)

Die Story an sich ist von Anfang an, sehr undurchdringlich. Dadurch ist sie auch recht spannend. Es geht hier um die Schwestern Liljann und Tajann, die beide ihr eigenes Schicksal haben, was an Gesetze gebunden ist und was der Vater nicht loslassen will. Somit kämpf Liljann und Tajann gegeneinander, da sie einfach was anderes möchte, was für den Anderen aber der wahrscheinliche Untergang ist. Das ganze Buch ist einfach nur mit Spannung gespickt und ist einfach bombastisch.

Lili selbst wirft immer wieder kryptische Sätze ein wie: Hätte ich das nur vorher geahnt. Das lässt auf vieles Schließen und hebt die Spannung nochmals an.

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkte

Vielen Dank an den Verlag und Literaturschock für dieses Buch und auch an Nina 

Kommentare:

  1. Sooo und nochmal Hallo xD

    aber keine Sorge, gleich ist meine kleine Rundreise auf deinem Blog beendet, dann bist du mich wieder los (fürs erste aber nur) *grins*.

    Mensch, wie gut, dass ich den Klappentext nicht gelesen habe. Das werde ich nun auch ganz sicher nicht tun. Danke für die Warnung!
    Und danke für die tolle Rezi. Das Buch ist nun auch zusammen mit 'Nacht ohne Sterne' auf die Bestellliste gewandert. Da biste diesmal also doppelt Schuld meine Liebe ;D. Aber ich freue mich schon sehr auf das Buch!

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du allerliebste Eule, du schon wieder ;)

      ich habe dich doch gerne hier :D
      Ja, der Klappentext verrät einfach zu viel. Und das ist dann ja meistens nur ärgerlich. Ich finde es manchmal nicht so schlimm, aber manche mögen es ja nicht so. Kommt aber auch immer drauf an.
      Hier ist keiner Schuld ;D Ich hoffe, du kommst auch bald dazu, beide zu lesen und sie dann als super zu empfinden ;) ♥♥♥

      Liebste Grüße

      Löschen