Cute Blue Flying Butterfly

Vor dem Fall (Rojan Dizon 2) von Francis Knight


Titel: Vor dem Fall
Autor/in: Francis Knight
Verlag: Papierverzierer Verlag
Reihe: Band 2 von 3
Einband: Klapperbroschur
Preis: 14,95 € kaufen Amazon?
Seiten: 400
Genre: Science Fiction
Bewertung: 4,5 von 5 Punkten



Ein spannender zweiter Teil, der mich auch viel besser in das Buch kommen lassen hat, weil ich den Schreibstil schon kannte. 
"Nach der Zerstörung des Energieversorgungssystems von Mahala kämpft die Stadt mit einer Krise. Aufstände entflammen, Magier werden ermordet und die Stadt spaltet sich in zwei verfeindete Lager. Gleichzeitig wächst die Bedrohung von außen stetig. Rojan bleibt keine andere Wahl, als sich erneut in die Geschicke der Mächtigen einzumischen, denn als Schmerzmagier und Bruder des neuen Erzdiakons kann nur er die Stadt vor der endgültigen Zerstörung bewahren. In einem Wettlauf gegen die Zeit begibt er sich auf die Spur des Mörders und muss sich erneut seiner schlimmsten Angst stellen: für das Schicksal anderer verantwortlich zu sein."
Das ist der zweite Band der Reihe.

Und weiter gehts. Ich hatte ja noch alles frisch in Erinnerung, daher kam ich wieder super ins Buch rein. Es wird aber auch am Anfang einiges wiederholt. Ich finde sowas immer gut, da ich eher der vergessliche Typ bin und daher oft etwas brauche um mich dann wieder zu erinnern. Auch in den gewährungsbedürftigen Schreibstil kam ich wieder super rein. Zur Erinnerung, es gibt dort Stadtteile die "Hoffnung" heißen.

Das Buch beginnt einige Zeit später nach Ende des ersten Teils. Es gibt kaum noch Glimm mehr und damit wenig Energie. Dadurch und auch einige andere Ursachen, werden die Schichten gegeneinander aufgebracht. Und Rojan steckt mal wieder mittendrin, der Antiheld. Was ich super finde, was es im ersten Teil nicht ganz so gab, dass es da einige Abschnitte gibt, in denen man wirklich mitfiebert und es so richtig spannend ist. Der erste Teil war zwar spannend, aber nicht ganz so mitfiebernd.

Rojan ist zwar etwas gewachsen im ersten Teil, aber er bleibt seinen Motto trotzdem manchmal treu: viele Frauen. Und dann muss er ja auch noch vor dem Nichts fliehen. Er sucht sich da schon einige Ablenkung, die ich auch gut nachvollziehen kann, auch wenn ich sowas nicht machen würde. Trotzdem hat er auch ein wenig Ehrgefühl und versucht sie alle zu retten. Ich stelle ihn mir ja manchmal grummelig in der Ecke vor, wo er nur trotzig zurück gibt:"Ja, ja, ich mach schon". Schon amüsant mein Antiheld.

Auch die anderen wie Jake, Pasha, Lise, Perak und auch viele weitere sind wieder dabei. Jeder ist wieder auf seine eigene Art sein "Ich". Stellen die Personen wieder alle perfekt da und auch ihre Macken sind gut ausgearbeitet. Auch bei denen mag ich nicht jeden, aber diese sind genauso wichtig wie Rojan. 

Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Punkte 
Reihenfolge:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen