Cute Blue Flying Butterfly

Red Queen von Victoria Aveyard



https://i.harperapps.com/covers/9780062310637/y648.png
Titel: Red Quenn
Autor: Victoria Aveyard
Verlag: Harper Collins

Reihe: Reihe Band 1
Einband: Hardcover
Preis: 13,10 € 
Seiten: 400
Meine Wertung: 4 von 5 Punkte





Red Queen fand ich eine gute Idee. Die mir ganz gut gefallen hat, die mich aber nicht absolut umgehauen hat. Manchmal fand ich die Wendungen in dem Buch nicht gut und wäre es so ausgegangen oder weitergegangen, wie ich gedacht hätte, so hätte ich nur drei Punkte vergeben. Somit war die Wendungen zu Schluss ganz und mir hat die Story dann auch ganz gut gefallen. Es war auch meistens sehr spannend, außer der Anfang des Buches. 
"Mare Barrow's world is divided by blood—those with common, Red blood serve the Silver- blooded elite, who are gifted with superhuman abilities. Mare is a Red, scraping by as a thief in a poor, rural village, until a twist of fate throws her in front of the Silver court. Before the king, princes, and all the nobles, she discovers she has an ability of her own. 
To cover up this impossibility, the king forces her to play the role of a lost Silver princess and betroths her to one of his own sons. As Mare is drawn further into the Silver world, she risks everything and uses her new position to help the Scarlet Guard—a growing Red rebellion—even as her heart tugs her in an impossible direction. One wrong move can lead to her death, but in the dangerous game she plays, the only certainty is betrayal."

Silver und Reds. Wieder mal ein Kastensystem in einer Geschichte. Hört sich alles ganz spannend an. Die Reds sind die Arbeiteten und meistens nicht so viel Geld. Und die Silvers haben ungeahnte Kräfte und könne so die Reds unterdrücken. Außer an den Kräften, kann man Beide gut durch ihr Blut unterscheiden, es ist genau, wie ihr Name.

Ich finde, dass Buch ist spannend geschrieben. Besonders als endlich losgeht mit der Geschichte. Der Anfang war leider nicht so spannend. 

Mare finde ich ganz interessant. Sie ist eher ein aufmüpfiges Mädel und baut auch ab und zu mal Mist. Dabei zieht sie auch andere mit rein. Aber nie absichtlich.
Als Mare unverhofft auf Silver trifft, bin ich genauso erstaunt wie sie. Es gibt so viel mehr, was die Reds nicht wissen über die Silvers. Auch sie haben Gefühle, sind aber eben ganz anders aufgewachsen.

Als sie dann eine Silver wird, aber mit roten Blut, ist es für sie sehr verwirrend auf der anderen Seite zu stehen. Vorher war ihr nicht erlaubt in Gegenwart der Silvers zu reden, jetzt reden die Reds in ihrer Gegenwart nicht. Außerdem ist sie eingesperrt in einem Käfig und sie muss sich benehmen, da es ihr sonst schlecht ergeht. Auch beim König und der Königin hat sie weiterhin eine große Klappe. Meistens nervt mich ja sowas, aber in diesem Fall nicht. Denn wenn man denkt, man stirbt eh, dann kann man auch noch mal was Sagen.

Maven und Cal sind beide für mich sympathisch, aber bei Beiden weiß ich nicht so recht, was dahinter steckt. Sie sind beide teilweise sehr verschlossen, was so typisch Silver ist. Auch sind sie mal so und mal so und ich komme nicht wirklich hinter die Zwei. Zum Schluss gibt es hier eine kleine Auflösung, ob es aber so bleibt, bezweifele ich ja.

Was mir nicht so gefallen hat, waren einige Wendungen. Ich habe immer gedacht, och ne, das muss doch nicht sein. Wenn das so weiter geht, ist das kein gutes Buch. Aber es kamen immer neue Dinge dazu und das was ich letztendlich gedacht habe, traf nicht so zu. Daher war es dann nicht so schlimm.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten


Kommentare:

  1. Huhu :)

    Von dem Buch hab ich schon so viel gehört, und ich bin echt richtig gespannt darauf ♥ Sowohl das englische als auch das deutsche Cover sehen traumhaft schön auf und auch die Geschichte dahinter spricht mich total an :)

    Liebste Grüße
    Maddie ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maddie :)

      ich hoffe, dir gefällt das Buch dann mindestens genauso gut wie mir ;)

      Liebste Grüße

      Löschen