Cute Blue Flying Butterfly

Sommerfinsternis von Catherina Blaine



Titel: Sommerfinsternis
Autor/in: Catherina Blaine
Verlag: Impress 
Reihe: Reihe Band 1
Einband: eBook
Preis: 3,99 € kaufen
Seiten: 274
Genre: Jugendbuch
Bewertung: 3,5 von 5 Punkten



Ein gutes Debüt der Autorin, die einen wundervollen Schreibstil hat und eine interessante Story gebastelt hat. Die Charaktere wirken authentisch, nur die Story ist mir am Anfang etwas zu oberflächig und am Ende zu schnell. Aber es ist ein guter Anfang und ich denke, im nächsten Teil wird es besser werden. Da ich so viel Spaß mit dem Buch hatte, werde ich auf jeden Fall Band II auch noch lesen wollen. 
"Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht…"
Die Story wirkt sehr freundlich und einladend am Anfang. Es erinnert mich an die offenen und freundlichen Leute aus Italien.
Die Story von Lily hört sich natürlich zauberhaft an. Sie bekommt eine Einladung für einen Sommerkurs und alles wird bezahlt. Und dann ist es dort auch noch irre schön und alles exklusiv. Das hat schon echt was. Auch einige Menschen scheinen sehr exklusiv und makellos zu sein. Aber es gibt zum Glück auch welche vom normaleren Volk.
Der Anfang des Buches ist eher eine normale Jugendveranstaltung mit Kursen, süßen Jungs und neuen guten und weniger guten Mädelsbekanntschaften. Nach und nach schleicht sich dann doch noch mehr ein.

Lily gehört zwar nicht zur A-Liga an ihrer Schule, trotzdem wirkt sie auf mich wie eine von den Angesagten und Angehimmelten. Sie hört sich hübsch und klug an und sieht selbst beim Fahrrad fahren super aus. Auch im Sommerkurs findet sie schnell Anschluss. Dort scheint sie mir aber ein wenig geflasht zu sein von allem und verhält sich teilweise naiv.

Zwei von diesen Jungs sind Ash und Raphael. Beide sind auf eine gewisse Art komisch. Ash wirkt so, als ob er was verbirgt, was nicht gerade nett ist. Und Raphael hat eher so das geheimnisvolle, was zwar gefährlich wirkt, aber nicht böse scheint.

In diesem Buch fällt mir die Sprache besonders auf. Die Autorin hat einfach schön klingende Wörter benutzt, die mir einfach auffallen. Am Anfang wirkt das Buch leicht oberflächig durch die Menschen, die etwas weiteren Zeitsprünge und die nicht näher erläuterten Stunden. Aber dann fängt das fantastische an und ab den Zeitpunkt reißt es mich komplett mit. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse wieder etwas, war mir dann doch etwas zu viel ist. Hier hätte ich mir schon ein paar Seiten mehr gewünscht. 

Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Punkte


Kommentare:

  1. Halllöchen :)

    Bin grad auf deinem Blog gestoßen!

    Ich komme immer wieder an diesem Buch vorbei und überlege mir immer, ob ich es mir zulegen soll (was daraus nichts wird xD)
    Es klingt echt interessant und mal ganz im ernst: Wer will nicht in irgendwas exklusives eingeladen werden und von 2 gut aussehenden Typen angehimmelt werden? :D
    Laut deiner Rezi aber kann ich weiter es auf meiner WL lassen :)

    Liebe Grüße

    Alisia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alisia :)

      ohja es war ein tolles Buch. Man kann es echt gut lesen :)

      Liebste Grüße

      Löschen