Cute Blue Flying Butterfly

Wenn du dich traust von Kira Gembri



Titel: Wenn du dich traust
Autor/in: Kira Gembri
Verlag: Arena Verlag 
Reihe: Einzelband
Einband: Hardcover
Preis: 14,99 € kaufen
Seiten: 336
Genre: Jugendbuch
Bewertung: 5 von 5 Punkten



Bei wenn du dich traust ist der Titel Programm. Ohne sowas, passiert nichts, außer das vorhergesehen. Also traut euch was, dann kann auch sowas passieren, was Lea und Jay passiert. Einfach fesselnd und informierend. 
"Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen ..."
Lea ist zwanghaft und Jay das Chaos. Zwei Menschen die absolut nicht zusammen passen und sich trotzdem über den Weg laufen. Durch einen Deal zieht Lea ind die WG von Jay. Und das ist ganz schön anstrengend. Denn Lea muss ihren Zwängen nachgehen, die die anderen einfach nicht verstehen. Die anderen sind laut und das Chaos. Auch wenn beide Seiten immer wieder aneinander geraten, kommen sie sich näher. Je näher sie sich kommen umso gefesselter bin ich und nach und nach entwickeln sich recht lustige Szenen.
Eine sehr interessante Story, die aufzeigt, wie schwer es sein kann, mit sowas zu leben.

Lea hat eine Zwangsstörung und kontrolliert alles. Das ist nicht nur für sie auch für ihre Mitmenschen anstrengend. Es scheint aber, dass sich manche damit ganz gut arrangiert haben, z. B. ihre Eltern. Leas Darstellung finde ich gut gelungen. Wenn ich ihre Abschnitte lese, fühle ich mich leicht etwas gehetzt. Ich fühle mich so unwohl wie sie, wenn nicht alles okay ist.

Jay ist das Chaos. Er ist eher der faule Junge mit einem Witz auf den Lippen. Er lebt in den Tag hinein und denkt nicht viel an morgen. Das wirkt aber auch nur auf den ersten Blick so. Hinter seine Fassade zu kommen, ist echt schwierig, aber auch die bröckelt mal. Und dahinter entdeckt man einen netten jungen Mann.

Die Story ist abwechselnd aus der Sicht von Jay und Lea geschrieben. Es ist so berührend anders geschrieben. Denn es sind nicht immer die traurigsten Momente die einen Menschen ausmachen. Es ist eben viel mehr und das wird hier gezeigt. Wenn ich an das Buch denke, denke ich eher an die lustigen Momente und an die Momente, wo was geschafft worden ist. 

Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkte


Kommentare:

  1. Hallo Sine,

    vielen Dank für diese tolle Rezension! Ich schleiche schon lange um dieses Buch herum, war mir aber immer nicht so ganz sicher, ob es etwas für mich ist. Aber deine Rezi hat mich eines besseren belehrt und deshalb werde ich das Buch bald mal lesen. :)

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kathi :)

      gerne ;) Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung dazu ;)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Bei dir entdecke ich gerade so viele Bücher, bei denen wir gleicher Meinung sind Sine! =D Ich mochte dieses Buch unglaublich gerne und genauso wie du, habe ich mich zusammen mit Lea immer etwas gehetzt gefühlt. Das hat die Autorin wirklich super hingekriegt! Wieder eine echt tolle Rezi! =)

    P.S. Ich hoffe, ich texte dich hier gerade nicht zu. =')

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Kein Problem, ich freue mich, wie viel wir gemeinsam haben ;)

      Löschen