Cute Blue Flying Butterfly

Dark Wonderland - Herzkönigin von A. G. Howard

Quelle: cbt
Bewertung:  3/5

Name: Dark Wonderland - Herzkönigin

Autor: A. G. Howard

Verlag: cbt

ISBN: 978-3-570-16319-1

Preis: 17,99 Euro 

Seiten: 464 




Fazit: 

Die Geschichte ist durchgehend spannend und Alyssa ist ganz nett. Wäre da nicht Jeb gewesen, der mir durch sein ständiges Generve das Buch echt vermiest hat. Ohne ihn, wäre das Buch ganz schön gewesen. Ich denke, jeder der mit Jeb klarkommt, wird dieses Buch um einiges besser finden. Daher kann ich diesem Buch nur 3 geben.

Klappentext:
"Folge dem Flüstern … in das Reich hinter dem Spiegel 
Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?"

Bewertung: 

Was ich erwarte:
Ich erwarte nicht viel. Ich gehe davon aus, dass das Buch nicht so interessant wird und nicht spannend ist.

Was sich erfüllt hat:
Von meinen Erwartungen hat sich nichts erfüllt, das Buch was sehr interessant und war durchgehend spannend.

Alyssa hört Insekten flüstern und sobald sie das tun, bringt sie sie um. Sie kann das Geflüster nicht ertragen und damit macht sie dann morbide Collagen. Ja, was soll ich dazu sagen, da war ich schon ziemlich geschockt.

So wie ich es verstanden hat, kann Alyssa seit dem sie zur Frau wurde, also ihre Periode bekam, Pflanzen und  Tiere reden hören. Das liegt daran, das eine Uroma von ihr Alice selbst war und dadurch, dass sie ins Wunderland ging, wurde dieser Fluch ausgelöst. Das hört sich sehr interessant an, finde ich. Ihre Mutter ist dadurch schon verrückt geworden. Hier nennt sie es den Wunderlandfluch. Diesen möchte sie jetzt natürlich, wo sie herausgefunden hat was los ist, auflösen.
Im Wunderland laufen ihr auch einigen Figuren aus Alices Welt über den Weg, die allesamt nicht das sind, was sie seien sollten. Da hat die Autorin eine interessante Welt geschaffen.
Das Ende ist für mich sehr überraschend, an sowas hätte ich nicht im Mindesten gedacht.
Es ist alles sehr spannend gestaltet, diese fast neue Welt, die die Autorin schafft.
Es gibt aber und das bis zum Ende eine Wirkungen im Buch, die sich um die Charaktere ranken. Die mich selbst am Ende noch im Regen stehen lassen.

Alyssa hat es nicht ganz einfach in der Schule, sie wird immer aufgezogen mit irgendwelchen Dingen, die über Alice handeln. Die Anführerin dieser Clique ist die Freundin von Jeb.
Und Jeb ist der Bruder ihrer besten Freundin, mit dem sie sich auch bisher gut verstanden hat.
Ich frage mich immer bei solchen Geschichten, wie kann es sein, dass der Typ nicht merkt, was für eine Zicke er als Freundin hat. Und selbst wenn sie nett ist in seiner Gegenwart, bekommt man da nicht mal was mit... Also ich hätte keine Lust mit so einer fiesen Person zusammen zu sein.
Er nimmt sie immer in Schutz und ist eine beschützende Personen.
Daher finde ich das Ende nicht gut, wie er mit Tae umgeht und auch der plötzliche Sinneswandel von Alyssa finde ich komisch. Er passt einfach nicht zu ihr.
Außerdem ist Jeb echt schräg drauf. Er versucht immer Alyssa zu beschützen und möchte sie zu Dingen zwingen, die sie nicht will.  Besonders als beide im Wunderland landen, geht mir Jeb bei jedem Wort auf den Keks. Er versucht weiterhin Alyssa von allem abzuhalten und hat dennoch auch keine Ahnung. Ich mag solche bestimmenden Personen nicht, die meinen, alles besser zu wissen. Und Fehler muss man nicht machen. Da ist wie eine Glucke.

Was mir nicht so gefällt ist, dass Alyssa so ahnungslos ist. Sie kennt das Buch Alice im Wunderland wohl, aber ich habe immer das Gefühl, wenn sie in eine ähnliche Situation kommt, weiß sie erstmal nicht was sie machen soll. Und dabei hat sie das Buch auch noch dabei. Außerdem ist mir ziemlich schnell klar, was sie machen soll, bei ihr dauert es aber immer einen Moment.

Kommentare:

  1. Hey Sine,
    schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Ich finde das Cover so unglaublich toll.
    Es steht schon so lange auf meiner Wunschliste.

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena :)

      ich glaube, wenn du mit den nervenden Jeb umgehen kannst, wird dir das Buch ganz gut gefallen. Vielleicht liest du es ja noch und dann bin ich sehr gespannt, wie du das Buch findest ;)

      Liebste Grüße

      Löschen
    2. Mit Sicherheit! ;)
      Aber im Moment habe ich noch so viele Bücher, eigentlich will ich mir ja auch keine mehr kaufen. Das klappt nur nicht so ganz.

      Löschen
  2. Hi Sine :D

    Dark Wonderland ist bei mir zwar schon ein paar Monate her, aber durch deine Rezi ist mir wieder einiges ins Gedächtnis gerufen worden ^^. Ich habe das Buch damals ähnlich bewertet wie du. Ich fands ganz okay, aber umgehaun hat es mich auch nicht. Die Typen waren in der Tat ein wenig anstrengend. Jeb hat mir auch nicht gefallen.
    Oh und was du ansprichst mit der Zicke als Freundin: Das ist echt so, oder? Schlimm, dass die Kerle das nie merken, was die da teilweise für Biester an ihrer Seite haben. Und schöne Szenen gibt es tatsächlich auch nie zwischen den Beiden. Alles ganz merkwürdig ;). Und das Buch war auch merkwürdig...
    Mal wieder eine tolle Rezension von dir, der ich nur zustimmen kann ^^.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Insi :)

      du bist ein Schatz und es freut mich, dass du es ähnlich siehst :)
      Und das mit der Zicke als Freundin ist mir im realen Leben bisher nicht untergekommen. Ich weiß, es gibt sowas, aber verstehen tu ich es nicht. Liebe macht zwar blind, aber i-wann sollte man erwachen. Und selbst wenn ich jemanden liebe, merke ich doch sowas...
      Ich habe mir deine Rezi mal durchgelesen und ich finde, sie hört sich gar nicht so schlecht an, wie meine ;)
      Aber ganz ehrlich, am Schluss, als Jeb nicht mehr da war, habe ich echt durch die Seiten geblättert und fand es ganz spannend.

      Liebste Grüße

      Löschen
  3. Hey,
    das Buch steht ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste,
    schade dass es dir nicht so gut gefallen hat,
    kann deine Kritikpunkte aber verstehen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      wie ich ja geschrieben habe, das Buch an sich finde ich gar nicht so schlecht. Ohne Jeb wäre es einfach besser gewesen, denn ohne ihn konnte ich wirklich aufatmen...

      Liebste Grüße

      Löschen
  4. Huhu liebe Sine! :)

    Nach all den eher mäßig Begeisterten Reis bisher, kann ich deine erste Einstellung zum Buch verstehen. Toll, dass es dich dann trotzdem, wenn auch nur in Maßen, begeistern konnte. Ich finde die Idee ja auch mega interessant und das Cover wunderschön! *-* Da freue ich mich schon, wenn das Buch bei mir einziehen darf, denn das wird es mit Sicherheit! ;D

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina :)

      Ich wünsche dir dann viel Spaß mit dem Buch und ich bin gespannt, wie du es dann findest und vllt. weniger genervt bis als ich ;)

      Liebste Grüße

      Löschen